Willkommen beim AGOR legal Hinweisgebersystem

Das AGOR legal Hinweisgebersystem ist ein durch uns betriebener Meldekanal, den unsere Mandanten intern nutzen, um die Vorgaben der ‚ÄěWhistleblower-Richtlinie‚Äú zu erf√ľllen. F√ľr unsere Mandanten steht die Einhaltung von Gesetzen, Richtlinien und internen Regeln an oberster Stelle ‚Äď nur bei Kenntnis von m√∂glichen Verst√∂√üen und Missst√§nden gelingt es aber, dieses Ziel zu erreichen und m√∂gliche Missst√§nde zu beheben.¬†

Sie haben daher in unserem Hinweisgebersystem die M√∂glichkeit, potenzielles Fehlverhalten am Arbeitsplatz zu melden. Neben der postalischen, telefonischen und pers√∂nlichen Meldem√∂glichkeit (siehe FAQ) k√∂nnen Sie den Hinweis hier online einreichen. Klicken Sie daf√ľr bitte auf den Button ‚ÄěHier klicken, um einen Hinweis zu melden oder abzurufen‚Äú weiter unten.¬†

Wichtige Information: Selbstverständlich behandeln wir Ihre Hinweise vertraulich. Auch haben Sie die Möglichkeit, eine Meldung anonym einzureichen. Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der AGOR legal, aber auch unsere Beschäftigten, sind als Berufsgeheimnisträger zur besonderen Vertraulichkeit verpflichtet. 

Bitte beachten Sie auch unsere FAQ, die die wichtigsten Fragen rund um die Hinweisgebermeldung beantworten.  

FAQ (Frequently Asked Questions)

Das Hinweisgebersystem der AGOR legal ist ein Meldekanal, den unsere Mandanten intern f√ľr Hinweisgeber zur Verf√ľgung stellen. Die Berufsgeheimnistr√§ger der AGOR legal nehmen Hinweise √ľber das Onlineformular des Hinweisgebersystems, telefonisch, pers√∂nlich oder postalisch entgegen und kommunizieren diese an die Mandanten.

Bei der Bearbeitung der Hinweise wird die Vertraulichkeit und Anonymität gewahrt.

Das Hinweisgebersystem steht nur Mandanten der AGOR legal zur Verf√ľgung. Hinweise f√ľr andere Unternehmen k√∂nnen nicht eingereicht werden.

Als Berufsgeheimnisträger sind Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, aber auch deren Beschäftigte, nach dem Gesetz zur besonderen Verschwiegenheit/ Vertraulichkeit verpflichtet. Diese wird bei der Bearbeitung des Hinweises in jedem Fall gewahrt!
Sie haben die M√∂glichkeit den Hinweis anonym einzureichen, d.h. Sie m√ľssen keinen Namen oder Kontaktdaten angeben. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere Datenschutzhinweise.
F√ľr den Fall, dass Sie bei der Hinweismeldung Ihren Namen angeben, behandeln wir diesen vertraulich und geben ihn auch nicht an unsere Mandanten weiter! Nur bei Vorliegen Ihrer ausdr√ľcklichen vorherigen Einwilligung werden diese Informationen mit unserer Mandantschaft und/ oder weiteren Dritten (z.B. Beh√∂rden, Staatsanwaltschaft) geteilt.

Nicht immer l√§sst sich mit der direkten F√ľhrungskraft oder anderen Akteuren im Unternehmen √ľber Gesetzes- oder Ethikverst√∂√üe sprechen, ohne das Angst vor Konsequenzen besteht. Die Nutzung des internen Meldekanals ist daher der effektivste Weg, um zur Aufkl√§rung von Verst√∂√üen beizutragen.

Hinweise √ľber das Meldeformular

Durch Eingabe Ihrer Vorgangsnummer erhalten Sie Zugriff auf ein zu dem Hinweis zugehöriges Postfach. Sie erhalten:

  • innerhalb von sp√§testens 7 Tagen nach Eingang des Hinweises eine Eingangsbest√§tigung in diesem Postfach,
  • sowie sp√§testens nach 3 Monaten eine konkrete R√ľckmeldung √ľber die geplanten oder bereits ergriffenen Folgema√ünahmen und die Gr√ľnde f√ľr diese Folgema√ünahmen.

Bitte √ľberpr√ľfen Sie daher innerhalb der oben genannten Zeitr√§ume Ihr Postfach auf eingegangene Nachrichten.

Telefonische und postalische Hinweise

Im Rhamen von anonymen telefonischen und postalischen Meldungen ist es uns leider nicht m√∂glich, den Eingang eines Hinweises zu best√§tigen oder eine R√ľckmeldung zu den Folgema√ünahmen zu geben, da wir in diesem Fall √ľber keine Kontaktdaten verf√ľgen, auf die wir zur√ľckgreifen k√∂nnen. Wir ben√∂tigen daher Ihre Kontaktdaten (z.B. eine E-Mail-Adresse oder eine Anschrift), um mit Ihnen kommunizieren zu k√∂nnen.

Persönliche Meldung

Im Fall der pers√∂nlichen Meldung vor Ort erhalen Sie von uns die Vorgangsnummer f√ľr das Meldeformular.

√úber das Hinweisgebersystem k√∂nnen Sie Hinweise √ľber Ethik- und Gesetzesverst√∂√üe in einem Unternehmen melden. Nachfolgend finden Sie eine nicht abschlie√üende Auflistung m√∂glicher Sachverhalte:

  • Korruption
  • Bestechung
  • Geldw√§sche
  • Terroris¬≠musfinanzierung
  • Verst√∂√üe im Bereich der Produktsicherheit und -konformit√§t
  • Verst√∂√üe im Bereich der Verkehrssicherheit, des Umweltschutzes, des Strahlenschutzes und kerntechnische Sicherheit, der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, der Tiergesundheit und des Tierschutzes
  • Verst√∂√üe im Bereich der √∂ffentlichen Gesundheit und des Verbraucherschutzes
  • Verst√∂√üe im Bereich des Schutzes der Privatsph√§re und personenbezogener Daten sowie Sicherheit von Netz- und Informationssystemen
  • Veruntreuung
  • Kartell- und Wettbewerbsverst√∂√üe
  • Sexuelle Bel√§stigung am Arbeitsplatz

Das Hinweisgebersystem ist nicht f√ľr jede Art von Hinweisen gedacht, sondern nur f√ľr Gesetzes- und Ethikverst√∂√üe. Daher kann z.B. kein reines Feedback oder Kritik gemeldet werden.¬†

Sie k√∂nnen frei w√§hlen, welchen Meldekanal Sie nutzen m√∂chten, wobei jedoch zu betonen ist, dass die Onlinemeldung den praktikabelsten und sichersten Meldeweg darstellt sowie die M√∂glichkeit bietet, sich fortlaufend √ľber den Bearbeitungsstatus zu informieren oder weitere Informationen nachzumelden.

Das Hinweisgebersystem der AGOR legal ist viergliedrig, bestehend aus den folgenden Meldekanälen:

  • Onlinemeldung
  • telefonisch
  • postalisch
  • pers√∂nlich

Bezogen auf alle vier Meldekan√§le gilt: Nur die AGOR legal hat Zugriff auf die Hinweise! Kein weiterer Dritter kann auf die hinterlegten Hinweise, Daten oder Dokumente zugreifen. 

Auf der Startseite https://hinweisgeber.agor-legal.com  finden Sie nach dem ersten Textblock den Button ‚ÄěHier klicken, um einen Hinweis zu melden oder abzurufen‚Äú. Klicken Sie bitte auf diesen Button, Sie gelangen sodann zu einem Meldeformular. Hier haben Sie auch die M√∂glichkeit, Dokumente zum Hinweis hochzuladen.

Die √úbertragung der Daten √ľber das Meldeformular erfolgt verschl√ľsselt, die Daten werden sodann auf einer gesicherten Datenbank abgelegt.

Nachdem Sie den Hinweis eingereicht haben, wird Ihnen eine 10-stellige Vorgangsnummer zugewiesen, mit der Sie auf das zum Hinweis zugeh√∂rige Postfach zugreifen k√∂nnen. Bitte notieren Sie sich die Vorgangsnummer und bewahren diese sicher aufDer AGOR legal ist diese Vorgangsnummer nicht bekannt. Alternativ k√∂nnen Sie den eingeblendeten Link, der direkt zum Postfach f√ľrht, kopieren und abspeichern.

Sollten Sie die Vorgangsnummer vergessen, verloren oder verlegt haben, und haben Sie den Hinweis anonym eingereicht, besteht leider keine Möglichkeit, den Vorgang nachträglich Ihrer Person zuzuordnen oder weitere Informationen zur Bearbeitungsstatus zu erhalten. Sollten Sie jedoch Ihren Namen bei der Meldung hinterlegt haben, so ist eine Zuordnung möglich.

Bewahren Sie die Vorgangsnummer daher sicher auf!

Die AGOR legal bietet eine eigene Festnetz-Telefonnummer f√ľr das Hinweisgebersystem an. Sie k√∂nnen Hinweise unter der folgenden Telefonnummer abgeben: 069-9451599-02.

Die Telefonnummer f√ľr das Hinweisgebersystem ist innerhalb der √ľblichen Gesch√§ftszeiten (Werktags 9-17 Uhr) erreichbar. Sie k√∂nnen in diesem Fall die Meldung m√ľndlich schildern und wir nehmen diese in das System auf.

Sie k√∂nnen auch in diesem Fall anonym melden, in dem Sie uns mit unterdr√ľckter Telefonnummer anrufen und uns Ihren Namen nicht nennen. Bitte beachten Sie: Leider ist es bei einer anonymen telefonischen Meldung nicht m√∂glich, eine Vorgangsnummer zu vergeben oder den Vorgang im Nachgang zu Ihrer Person zuzuordnen. Wir k√∂nnen Sie daher sodann nicht √ľber den weiteren Bearbeitungsstatus des Hinweises informieren (siehe Frage: Wie erhalte ich eine R√ľckmeldung?).

Außerhalb der Geschäftszeiten besteht die Möglichkeit, den Hinweis auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen. Der Hinweis wird nach Abhören manuell im System notiert, die hinterlassene Sprachnachricht unwiderruflich gelöscht.

Ihre postalischen Meldungen werden an der Kanzlei-Postanschrift entgegengenommen.

Hinweis: F√ľhren Sie im Adressfeld den Hinweis ‚ÄěVertraulich! Hinweisgebersystem‚Äú auf:

AGOR legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

– Vertraulich! Hinweisgebersystem ‚Äď

Niddastraße 74

60314 Frankfurt

Der Hinweis wird nach Erhalt des Briefes manuell im System aufgenommen, das Schreiben selbst f√ľr die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist aufbewahrt und sodann rechtskonform vernichtet.

Bitte beachten Sie: Leider ist es bei einer anonymen postalischen Meldung nicht m√∂glich, eine Vorgangsnummer zu vergeben oder den Vorgang im Nachgang zu Ihrer Person zuzuordnen. Wir k√∂nnen Sie daher sodann nicht √ľber den weiteren Bearbeitungsstatus des Hinweises informieren (siehe Frage: Wie erhalte ich eine R√ľckmeldung?).

Die AGOR legal bietet auch die M√∂glichkeit der vor Ort Meldung im Rahmen unserer √ľblichen Gesch√§ftszeiten (Werktags 9-17 Uhr) an. Der Termin kann in unseren Kanzleir√§umen (Niddastra√üe 74, 60329 Frankfurt am Main) wahrgenommen werden.

Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich. Die Kontaktdaten f√ľr die Terminvereinbarung finden Sie im Impressum.

Zunächst sollten Sie versuchen, Ihr Anliegen mit Personen in Ihrem Arbeitsumfeld zu besprechen, wie z.B. Ihrem Vorgesetzten, der Personalabteilung, dem Betriebsrat oder Ihrem Compliance Officer.

Kommt diese M√∂glichkeit f√ľr Sie nicht oder nicht mehr in Frage, k√∂nnen Sie einen Hinweis √ľber das Hinweisgebersystem abgeben.

Bitte beachten Sie, dass dieser Meldekanal nicht geeignet ist, eine zeitnahe Hilfestellung in akut drohenden Gefahren f√ľr Leib und Leben zu erhalten! Selbstverst√§ndlich k√∂nnen diese Vorf√§lle auch √ľber dieses Hinweisgebersystem gemeldet werden, wir bitte Sie jedoch, sich in einem solchen Fall im Zweifel an die zust√§ndigen Stellen (z.B. Personalabteilung, Polizei, Beh√∂rde oder Krankenhaus) zu wenden.

Der durch Sie gemeldete Vorfall wird an das jeweilige Unternehmen zum Zweck der Bearbeitung und Aufarbeitung weitergegeben. Je nach Einzelfall finden Gespräche und Sachverhaltsaufklärungen statt, ferner werden je nach Einzelfall Folgemaßnahmen eingeleitet.

Bitte beachten Sie: Um die vorgenannten Zwecke zu erreichen, ist es erforderlich, dass der Inhalt Ihres Hinweises an das jeweilige Unternehmen weitergegeben wird. Sollten Sie den Hinweis unter Angabe Ihres Namens eingereicht haben, wird Ihre Identität jedoch vertraulich behandelt und ist nur der AGOR legal bekannt.

Dies ist im Falle der Nutzung des Meldeformulars problemlos m√∂glich. Daf√ľr m√ľssen Sie Ihre Vorgangsnummer auf der Meldeseite (im Men√ľ oben “Hinweisgebersystem”) eintragen. Dort k√∂nnen dann weitere Nachrichten und/oder Dokumente hinterlassen werden!

Sollten Sie den Hinweis jedoch anonym telefonisch, persönlich oder per Post eingereicht haben, ist es uns leider nicht möglich, neue Nachrichten und/oder Dokumente diesem Vorgang zuzuordnen.

Zugriff auf die eingegangenen Hinweise erhalten nur bei der AGOR legal tätigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte als Berufsgeheimnisträger oder Gehilfen von Berufsgeheimnisträger nach § 203 Abs. 3 StGB.

Das Gesetz sieht ergänzend zu den internen Meldestellen auch die Möglichkeit einer externen Meldung vor.

Externe Meldestelle des Bundes

Beim Bundesamt f√ľr Justiz (BfJ) wurde die externe Meldestelle des Bundes geschaffen, die auf der Webseite des BfJ ver√∂ffentlicht wurde: https://www.bundesjustizamt.de/hinweisgeberstelle.html?nn=13736

Ferner ist auf das Meldesystem der Bundesanstalt f√ľr Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hinzuweisen: https://www.bafin.de/DE/DieBaFin/Hinweisgeberstelle/hinweisgeberstelle_node.html¬†¬†

Die Meldestelle des Bundeskartellamts ist hier zu erreichen: https://www.bundeskartellamt.de/DE/Kartellverbot/Hinweise_auf_Verstoesse/Hinweise_node.html  

Informationen √ľber Verfahren f√ľr Meldungen an Stellen der Europ√§ischen Union (EU)¬†

Europ√§isches Amt f√ľr Betrugsbek√§mpfung (OLAF): https://anti-fraud.ec.europa.eu/index_de¬†

Europ√§ische Agentur f√ľr die Sicherheit des Seeverkehrs (EMSA): https://www.emsa.europa.eu/de¬†

Europ√§ische Agentur f√ľr Flugsicherung (EASA): https://www.easa.europa.eu/en¬†

Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA): https://www.esma.europa.eu  

Europäische Arzneimittelagentur (EMA): https://www.ema.europa.eu/en 

Weitere Informationen zu externen Meldestellen und Verfahren der EU finden Sie auf der Seite des BfJ: https://www.bundesjustizamt.de/DE/MeldestelledesBundes/Fragen/Fragen_node.html#AnkerDokument96692